Wie bei Grundstücken oder Gebäuden gibt es auch einen entsprechenden Markt für geeignete Dachflächen. Eigentümer, die über ein passendes Dach verfügen und selbst keine Anlage installieren möchten, können diese Fläche an Interessenten verpachten, die selbst über keine Fläche (mehr) verfügen.
 
Hierzu wird zwischen dem Eigentümer und dem Investor ein Pachtvertrag mit 20 Jahren Laufzeit geschlossen (ggf. mit Verlängerungsoption), der die genauen Eckdaten der Pacht regelt, damit beide Seiten optimale Sicherheit haben.
 
Alle Daten werden von uns geprüft und mit den Parteien abgestimmt; wir erstellen dann den Pachtvertrag, der die Interessen von Pächter und Verpächter genau berücksichtigt – So entsteht ein solider und sicherer Vertrag, der allen Beteiligten Rechtssicherheit gibt und ihre Vorstellungen verwirklicht:
 
  • Der Verpächter bekommt eine markgerechte Vergütung für seine Dachfläche und ein langfristiges Pachtverhältnis.
  • Der Pächter kann seine Photovoltaik-Anlage über die Vertragslaufzeit mit lukrativen Einnahmen betreiben.
 
Also eine echte WIN – WIN – Situation !